INTRO
13 Berge in Yunnan

Neulich wurde die Liste „Die hundert besten Sommerfrischeberge Chinas 2017“ in Hongkong veröffentlicht. Diese Liste wurde von China International Capital Corporation Limited (CICC), Asia-Pacific Environmental Protection Association (APEPA), International Culture Geography Academy (ICGA) und China Public Praise Centre (CPPC) beurteilt und ausgewählt. Unter den 100 berühmten Berge in China, die in diese Liste aufgenommen wurden, gibt es 13 Berge, die sich in Yunnan befinden.

 

Ein von Göttern und Menschen zusammen bewohnter Ort –- Yulong-Schneeberg Yunnan (der 4. Platz)

Yulong-Schneeberg nenntt man in Naxi-Sprache „Oulu“, bedeutet nämlich „silberner Felsen“. Seine 13 Schneegipfel bilden zu einem riesigen „Drache“, daher wird der Schneeberg als „Yulong (Jadedrache)“ bezeichnet. Und die schwarze Farbe von Basalt und weiße Farbe von Kalksteinen bilden eine spezielle schwarzweiße Landschaft, deswegen wird der Berg auch als „Schwarzweißer Schneeberg“ bezeichnet, und als sowohl das Heiligtum von Naxi-Einwohner, als auch Erscheinungsform von dem Schutzgott „Sanduo“ betrachtet. Im Jahr 1984 wurde das Schutzgebiet Yulong-Schneeberg gegründet. 2001 wurde Yulong-Schneeberg als ein nationales Landschaftsgebiet der 4A-Klasse beurteilt, im Mai 2007 als ein nationales Landschaftsgebiet der 5A-Klasse ausgewählt. Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt 12,79 ℃, am wärmsten ist im Juli. Und die monatliche Durchschnittstemperatur beträgt 17,9 ℃.

Koordinate: liegt 15 km nördlich von der Stadt Lijiang der Provinz Yunnan entfernt

 

Gipfelmeer –- Nase Gipfelmeer in Luoping Yunnan (der 13. Platz)

Hier ist wie ein Märchenland in dem bekannten chinesischen klassischen Roman „Die Reise nach Westen“. An den zahlreichen Gipfel weht Nebel, in Bergen verteilen sich türkisblaue Seen wie Jaden, und an hohen Bergvorsprüngen leben zahlreiche Rhesusaffen. 

Koordinate: Dabudong-Cun Einwohnerkomitee des Fawan-Dorfes der Jiuwuji-Gemeinde der Yi-Nationalität des Kreises Luoping der Provinz Yunnan

 

Das glückverheissende Heiligtum –- Jizu-Berg in Binchuan Yunnan (der 15. Platz)

Hier ist ein bekanntes Heiligtum für Buddhisten in Südosteasien, zusammengeflossener Ort von tibetischem und chinesischen Buddhismus, und Ursprung von Zen-Buddhismus. Jizu-Berg ist bekannt auf der ganzen Welt für „vier Ausblickspunkte und acht Landschaften“. Die Gebirgskette zweigt sich nach Südosten in drei Teile ab, das sieht wie die Form eines Huhnfußes aus. Der berühmte Geograph in der Ming-Dynastie: Xu Xiake stieg zweimal auf den Jizu-Berg, und wurde stark beeindruckt von der „unvergleichlichen magischen Landschaft“ hier. Der Hauptgipfel von Jizu-Berg ist Tianzhu-Gipfel, der 3240 m über dem Meeresspiegel ist. Auf dem Gipfel kann man nach Osten Sonneaufgang schauen und nach Süden heilige Wolken sehen, nach Westen Cangshan-Berg und Erhai-See schauen, und nach Norden die schöne Landschaft von Yulong-Berg geniessen. Zahlreiche Dichter und Schriftsteller haben viele wunderschöne Werke über diesen Berg geschaffen.

Koordinate: Jizu-Gemeinde des Kreises Binchuan der Provinz Yunnan

 

Die richtige Quelle von Zujiang-Fluss – Maxiong-Berg der Stadt Qujing der Provinz Yunnan (der 22. Platz)

Maxiong-Berg ist 2444 m über dem Meeresspiegel, ist die Wasserscheide von Nanpan-Fluss, Beipan-Fluss und Niulan-Fluss, daher sagt man „ein Tropfen Wasser in drei Flüsse“. Und der Berg ist auch die Qelle von dem dritt größten Fluss in China –- Zujiang-Flus. Von entfernt zu sehen sieht der Berg wie ein liegendes Pferd aus. Der Kopf des Pferdes streckt den Hals nach Südwesten zu Bailang-Stausee, und der Schwanz nach Nordwesten zum Pianqiao-Stausee. Auf der Spitze von Maxiong-Berg in Qujing kann man einen fantastischen Ausblick von den Gipfeln bekommen.

Koordinate: liegt 50 km nördlich von dem Kreis Zhanyi der Stadt Qujing der Provinz Yunnan

 

Die Heimat von Kranichen auf der Welt – Dashanbao-Berg in Zhaotong Yunnan (der 27. Platz)

Dashanbao-Berg ist berühmt für schöne natürliche Landschaften, wie Schwarzhalskraniche, Feuchtgebiet, Weide, Tal, Wolkenmeer, Sonnenaufgang, Sonnenuntergang usw. Im Jahr 2003 wurde Dashanbao dem Namen „das nationale Naturschutzgebiet für Schwarzhalskraniche“ zuerkannt, und 2004 in die Liste „internationale wichtige Feuchtgebiete“ aufgenommen. Die Weiden, Berge, Seen, Täler, Wolken, und Volksbräuche faszinieren immer mehr Touristen, Forschende, Umweltschützer, Fotographe und Abenteuere hierher. Insbesondere im Winter steigen viele wissenschaftliche [FS:Page]Forschende und Fotographe auf den Dashanbao-Berg. Der Präsident der Nationalen Stifung für Kraniche Georg entsandt schon mal die „forschende Gruppe für Kraniche im Winter im Nordosten Yunnan“ nach Dashanbao. Das Klima in Dashanbao ist eine Art von Monsunklima, im Winter ist sehr kalt und im Sommer kühl. Jährliche Durchschnittstemperatur beträgt 6.2 ℃, und durchschnittliche Temperatur im Juli ist 12,7 ℃.

Koordinate: Dashanbao-Gemeinde westlich von dem Zhaoying-Bezirk der Stadt Zhaotong der Provinz Yunnan

 

Echter Ursprung von Tee – Bangma-Schneeberg in Mengku Shuangjiang Yunnan (der 33. Platz)

Der Schneeberg liegt am Zusammenlauf von Lancang-Fluss und Xiaoheijiang-Fluss. Der Mengku-Schneeberg ragt hoch in Himmel. Die magische Natur hat die Art der Großblatt-Tee von Mengku geschaffen! In dem Berg gibt es gleichzeitig vier Jahreszeiten in verschiedenen Positionen. Hier ist eine „grüne Perle“ am nordlichen Wendekreis. Von 2200 m bis 2750 m über dem Meeresspiegel im Schneeberg gibt es die größte Fläche von wilden alten Teebäumen auf der ganzen Welt. Nach Gutachten des Forschungsinstituts für Tee der Niederlassung Yunnan der nationalen Institus für Argrarwissenschaft China ist Mengku-Schneeberg Shuangjiang eine der Quellen von wilden Teebäumen in China.

Koordinate: Mengku-Gemeinde des Kreises Shuangjiang der Stadt Lincang der Provinz Yunnan

 

Silberer Cangshan-Berg und türkisblauer Erhai-See – Cangshan-Berg Yunnan (der 45. Platz)

Cangshan-Berg ist der Hauptberg der Yunling-Gebirgskette, der aus 19 Gipfeln besteht. Im Norden entspringt der Berg von Dengchuan in Eryuan, im Süden von Tianshengqiao in Xiaguan. Der herrliche Berg spiegelt sich im zärtlichen Erhai-See. Es gibt insgesamt 19 Gipfel von Cangshan-Berg. Zwischen allen zwei Gipfeln fließt ein Bach von der Bergspitze und in den Erhai-See. Dies sind bekannte 18 Bächer. Alle 19 Gipfel von Cangshan-Berg sind höher als 3500 m über dem Meeresspiegel. Der höchste Malong-Gipfel ist sogar 4122 m. Wegen der Höhe sind die Spitzen im ganzen Jahr von Schnee bedeckt.

Koordinate: von Dengchuan an Erhai-See des Dali-Bezirks der Povinz Yunnan bis Tiansheng-Brücke Xiaguan

 

Gefrorene Bäume von Jade – Jiaozi-Berg Kunming Yunnan

Jiaozi-Berg ist 4247 m über dem Meeresspiegel. Die Form des Bergs sieht ähnlich wie eine farbige Sänfte in Blumen, deswegen hat er den Namen bekommen (Jiaozi bedeutet Sänfte). In der Tang-Dynastie benannte den Berg „Osten-Berg“. Der Hauptgipfel ist 4223,4 m, der höchste Berg in der Mitte von Yunnan. Mit langer Geschichte ist hier eine Art von Gletscher-Geomorphologie geworden. Jiaozi-Berg ist bekannt für die spezielle Landschaft wie Hochplateau-Seen, Schnee und Eis, Azaleeblüten, Regenwälder, Weiden, Wolken und Sonnenaufgang usw. Im Sommer beträgt die durchschnittliche Temperatur 3 – 13 ℃. Temperaturschwankung am Tag ist ziemlich groß. Reisende können wenige Sachen mitbringen, aber müssen Sonnencreme auftragen.

Koordinate: an der Grenze zwischen dem Dongchuan-Bezirk der Stadt Kunming und dem Kreis Luquan der Provinz Yunnan

 

Tausend Schildkröten begrüssen Gäste – Laojun-Berg in Lijiang Yunnan (der 53. Platz)

Dieser Berg zählt zu einer der acht Teile des natürlichen Welterbes „die drei parallel verlaufenden Flüsse“, dessen Hauptgipfel sich „Jinsiyu-Gipfel“ in Jinsichang befindet und 4515 m über dem Meeresspiegel ist. Der Gipfel wird von Historikern als „Vorfahr aller Berge in Yunnan“ geannant. Nach Legende machte der Gott Taishanglaojun Alchemie hier. Diese Region ist die größte Danxia-Landform auf der höchsten Stelle in China. Hier gibt es üppige Hochplateau-Vegetation, wertvolle seltene Pflanzen und Tiere, zahlreiche Eisseen, und reichliche Volksbräuche der Naxi-, Bai-, Lisu-, Pumi-, und Yi-Nationalität. Das alles bildet zu der speziellen Landschaft in Laojun-Berg.

Koordinate: der autonome Kreis Yulong der Naxi-Nationalität der Stadt Lijiang der Provinz Yunnan

 

Herrliche Berge mit klaren Seewasser – Xiu-Berg in Tonghai Yunnan (der 66. Platz)

Xiu-Berg ist eines der wichtigsten Reiseziele in Yuxi. Die Bergspitze ist 2060 m über dem Meeresspiegel, und ist 200 m Fallhöhe. Die gesamte Fläche dieser Region beträgt 7,6 km2, Besichtigungsfläche 1,55 Millionen m2, und 50000 m von Bauten und Gebäuden. Xiu-Berg in Tonghai, Jinma-Berg und Biji-Berg in Kunming sowie Cangshan-Berg in Dali sind die bekanntesten Berge in Yunnan. Der Xiu-Berg wird als „der herrlichste im Süden Yunnan“ genannt.

Koordinate: im Süden des Kreises Tonghai der St[FS:Page]adt Yuxi der Provinz Yunnan

 

Der schönste im Süden von Honghe – Xiu-Berg in Shiping Yunnan (der 67. Platz)

Der Berg zählt zu einem der bekanntesten Berge im Süden von Yunnan. In dem Berg wurde in Hongwu-Jahren der Ming-Dynastie der Zhenjue-Tempel gebaut, der in der Qing-Dynastie noch mehrmals umgebaut wurde. Zur Zeit sind noch viele alte Bauten behalten, wie Bergtor, Daxiong-Haupthalle, Lingyun-Kapelle. In der Haupthalle sind die Statuen von Shakyamuni, und Bodhisattwas der Weisheit und Energie geweiht. In der höchsten Etage kann man einen wunderbaren Ausblick von der Gmeinde erhalten. Im Jahr 1983 wurde der Tempel als ein wichtiges Schutzdenkmal des autonomen Honghe-Bezirks der Hani- und Yi-Nationalität anerkannt. Im Berg ist der Wald üppig und verteilen sich zahlreiche wertvolle Blumen und Pflanzen. Der Tempel versteckt sich im Xiu-Berg in Shiping wie ein faszinierendes Edelstein.

Koordinate: Wuying-Dorf im Südwesten der Xiubaoxiu-Gemeinde des Kreises Shiping des Honghe-Bezirks der Provinz Yunnan

 

Herrliche Berglandschaft – Guniuzhai-Berg in Dongchuan Yunnan

In Guniu-Berg gibt es viele gefährliche Vorsprünge. Die Gipfel ragen in Himmel und Wolken hoch. Wenn die Sonne scheint, ist der Berg total grün und von 400 oder 500 km kann man den Berg sehen. Auf der Bergspitze, die nach Legende nur „5 Chi vom Himmel entfernt“ ist, befinden sich mehrere Dorfhäuser der lokalen Minderheiten. Der hochragende Guniu-Berg teilt die Region in zwei Teile- den hinteren und vornen, die ganz andere Landschaft hat. Neben herrlicher natürlichen Landschaft sind die speziellen Volksbräuche der nationalen Minderheiten und schönen Legenden hier auch sehr faszinierend.

Koordinate: im Osten des Dongchuan-Bezirks der Stadt Kunming der Provinz Yunnan

 

Zehntausend Hektar rote Azaleeblüten – Junzi-Berg in Shizong Yunnan

Dies ist der höchste Berg im Kreis Shizong. Hier ist berühmt für zehntausend Hektar Azalee-Blüten. Zahlreiche seltene Bäume und Pflanzen befinden sich im ganzen Berg. Und auf der Bergspitze gibt es noch Hochplateau-Weiden. Die Vegetation ist hier sehr gut beschützt. Junzi-Berg ist sowohl die größte Region für Azalee in Yunnan als auch der größte ökologische Campingplatz in Yunnan. Junzi-Berg besitzt eine spezielle Landschaft von Hochplateau-Tal. Das Klima hier ist stark von dem Höheunterschied des Berges geprägt, daher gibt verschiedenen Klimaarten im Berg. Die jährliche Durchschnittstemperatur beträgt 14 ℃. Im ganzen Jahr ist wie im Frühling und ist geeignet für Reise.

Koordinate: an der Grenze zwischen der Datong-, Longqing und Wulong-Gemeinde des Kreises Shizong der Stadt Qujing der Provinz Yunnan

 

(Quelle der Bilder sind Webseiten, Urheberrechte gehören zu den Fotograph)

Reisetipps
  • Copyright 2015-2016 Ausschuss fuer Entwicklung des Tourismus Yunnan All Rights Reserved
  • Alle Rechte vorbehalten: Ausschuss fuer Entwicklung des Tourismus Yunnan
  • Websiteverwaltung: Informationszentrum fuer Tourismus Yunnan
  • Technikunterstuetzung: Yunnan Internet fuer Tourismusinformationen GmbH
  • Adresse: Tourismusgebaeude Yunnan, Dianchi-Strasse 678, 650200 Kunming, Yunnan
  • Reisebeschwerde: 0086-96927 0086-0871-64608315
  • Reiseauskunft: 0086-0871-12301
  • Anfrage nach Staatsangelegenheiten: 0086-0871-96128
Links zum Teilen: